Cathleen Steinhagen (am Steuer) und Nadine Wilimzig von der Diakonie Altholstein freuen sich über den gespendeten VW UP! aus den Händen von VR-Vorstandsmitglied Georg Schäfer (l.) und Regionalleiter Andreas Gawarecki.

Neuer VW UP! für die Pflegestation des Diakonischen Werkes Altholstein in Felde

Ein VW UP! im Wert von 11.700 Euro übergab VR-Bank Vorstandsmitglied Georg Schäfer an die diakonische Station in Felde. Die ambulante Pflegestation, die bereits mit sechs Flitzern die Einwohner im Großraum Felde betreut, kann den Zuwachs im Fuhrpark gut gebrauchen. Derzeit betreuen 25 Mitarbeiter durchschnittlich 230 Pflegekunden und legen dabei über 180.000 km pro Jahr zurück. "Und der Bedarf steigt ständig", wie Cathleen Steinhagen, Leiterin der Pflegestation, unterstreicht. "Dies zum einen, weil der Anteil älterer Mitbürger ansteigt aber auch, weil Krankenhäuser die Patienten heute nach Eingriffen so früh entlassen, dass eine anschließende professionelle häuslich Pflege unverzichtbar ist."

Das Geld für die Spende stammt aus dem Gewinnsparspiel der Volks- und Raiffeisenbanken, welches als Lotterie das Sparen, Gewinnen und Helfen vereint. Sechs Euro kostet ein Monatslos von dem 4,50 Euro am Jahresende an den Spieler wieder ausgezahlt werden. Der verbleibende Losanteil von 1,50 Euro wird zu 75% unter allen Spielern verlost und zu 25% (0,375 Euro) für gemeinnützige Zwecke gespendet. "Über 100.000 Euro kommen so alleine in unserer Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg pro Jahr zusammen", berichtet Vorstandsmitglied Georg Schäfer, "und die vergeben wir ausschließlich an gemeinnützige Projekte in der Region."