Vertreterversammlung der Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eG

Gutes Geschäftsjahr, 5% Dividende

BU: Jorn Kick (Mitte) wurde als Vorsitzender des Aufsichtsrates der VR-Bank bestätigt und präsentierte mit den Bankvorständen Georg Schäfer (links) und Friedrich Greten (rechts) der Vertreterversammlung ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

Erfolgreiches Geschäftsjahr, Optimierung der Filialstruktur, Aufsichtsräte im Amt bestätigt.

Als robust und wachstumsstark beschrieb Friedrich Greten das Geschäftsjahr 2014. Das Vorstandsmitglied der Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eG präsentierte den gut 200 Gästen im Hohen Arsenal das Zahlenwerk der Bank. Bilanzsumme und Kundeneinlagen stiegen im vergangenen Jahr um 6,9 % auf 568 Mio. bzw. 387 Mio. Euro, die Kredite stiegen um 5,1% auf 332 Mio. Euro. Damit betreute die VR-Bank insgesamt 1,124 Mrd. Euro für ihre Kunden, 42 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Für die Verwendung des Jahresüberschusses auf Vorjahresniveau in Höhe von 2,18 Mio. Euro beschlossen die Vertreter die Ausschüttung einer fünfprozentigen Dividende sowie die weitere Stärkung der Rücklagen.

Die neue Geschäftsstellenstruktur, in deren Kern der Neubau der Geschäftsstelle am Osterrönfelder Kreisel und der geplante Neubau der Filiale in Felde stehen, erläuterte Vorstandsmitglied Georg Schäfer. Gestiegene Mobilität und das veränderte Nutzungsverhalten der Kunden haben diese Neustrukturierung notwendig gemacht. "Wir müssen heute nicht mehr da sein, wo die Menschen wohnen, sondern da, wo sie ihrer Erledigungen tätigen", sagte Schäfer und ermunterte die Gäste: "Wir freuen uns sehr, wenn Sie die Geldautomaten benutzen. Aber noch mehr freuen wir uns, wenn wir Ihnen mit unseren Dienstleistungen beim Erreichen Ihrer Ziele und Wünsche behilflich sein dürfen. Kommen Sie herein, nutzen Sie unser Angebot, damit wir auch zukünftig für Sie vor Ort sein können".

Als Aufsichtsräte wurden bestätigt: Dr. Monika Boye, Kai Brüning, Dieter Staschewski und Jorn Kick als Vorsitzender des Aufsichtsrates.