Geldanlage-Tipp

Schwellenländer rücken wieder in den Blick

Sind die Schwellenländer wieder auf dem Vormarsch? Nach dem Einbruch der Aktien- und Anleihenmärkte der sogenannten „Emerging Markets“ im vergangenen Jahr bieten die Schwellenländer durchaus wieder Ertragschancen.

Der Ausdruck „Emerging Markets“ ( engl.“aufstrebender Markt“) wird für Länder verwendet, die über eine aufstrebende Volkswirtschaft verfügen. Dazu zählen zum Beispiel große Staaten wie China und Indien, aber auch kleinere Staaten wie Indonesien, die Türkei oder Rumänien.

Zwar wird die Entwicklung dieser Länder nach wie vor von der Geld- und Zinspolitik der US-Notenbank, den Rohstoffpreisen und der Entwicklung der chinesischen Volkswirtschaft bestimmt. Doch der Großteil der daraus hervorgehenden Unsicherheiten floss bereits im vergangenen Jahr in die Bewertung der Märkte ein und hatte einen starken Einbruch zur Folge.

In diesem Jahr hat sich das Umfeld deutlich verbessert. Der Ölpreis hat sich von seinen Tiefstständen zu Beginn des Jahres deutlich erholt und auf höherem Niveau stabilisiert. In China zeichnet sich aktuell keine harte konjunkturelle Landung ab und die Zinspolitik der US-Notenbank scheint kaum mehr Druck auf die Anleihenotierungen der Schwellenländer auszustrahlen.

Allerdings ist die wirtschaftliche und politische Entwicklung in den Schwellenländern sehr unterschiedlich. Wer dort Anlageerfolge erzielen möchte, sollte die jeweiligen Länder, Unternehmen und Emittenten umfassend und fortwährend analysieren.

Entsprechende Fondslösungen bieten privaten Anlegern hier einen guten und kostengünstigen Zugang zu diesen Märkten, sagt Marco Thomsen, Mitarbeiter im Team des Private Banking der Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eG. Da aber auch die Emerging Markets keine Einbahnstraße sind und zwischenzeitlich teils erhebliche Wertschwankungen entstehen können, gilt auch für die Auswahl geeigneter Fonds vor allem eines: Die richtige Mischung ist entscheidend um Chance und Risiko bestmöglich auszubalancieren, gibt Marco Thomsen zu bedenken.

Ihr Interesse ist geweckt? Um für Sie die richtige Mischung zu finden, stehen wir Ihnen gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Vereinbaren Sie in Ihrer Geschäftsstelle einen Termin mit uns oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.